Angebote zu "Lausitzer" (23 Treffer)

Kategorien

Shops

Schmid-M Oberlausitz
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.06.2018, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Zittauer und Lausitzer Gebirge. 50 Touren. Mit GPS-Tracks, Rother Wanderführer, Auflage: 3/2018, Autor: Schmid-Myszka, Manfred, Verlag: Bergverlag Rother, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bad Muskau // Bautzen // Brandenburg // Fürst Pückler // Görlitz // GPS // Königshainer Berge // Lausitz // Lausitzer Bergland // Lausitzer Gebirge // Lausitzer Seenland // Oberlausitz // Polen // Reiseführer // Sachsen // Spree // Tschechien // Wanderbuch // Wanderführer // Wandern // Zittau // Zittauer Gebirge, Produktform: Kartoniert, Umfang: 176 S., 96 Farbfotos, 50 Höhenprofile, 50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000 sowie Übersichtskarten im Maßstab 1:500.000 und 1:700.000, Seiten: 176, Format: 1.1 x 16.4 x 11.6 cm, Gewicht: 197 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Oberlausitzer Bergland - Zittauer Gebirge - Nor...
6,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Freizeitkarte mit Ausflugsziele sowie Wander- und Radwegen im Maßstab 1:75 000. Umfasst das Gebiet des Lausitzer Berglandes mit Schirgiswalde, Wilthen, Neukirch, Neusalza-Spremberg; den Naturpark Zittauer Gebirge mit Zittau, Waltersdorf, Jonsdorf und Oybin; die Region Görlitz mit dem Berzdorfer See und Ostritz; die Region Löbau; das Lausitzer Gebirge und den Schluckenauer Zipfel. Durch die Darstellung der naturkundlichen, geologischen und historischen Informationen wird der Kartennutzer auf die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges aufmerksam gemacht. Auf der Kartenrückseite findet der Kartennutzer touristische Informationen zu den Sehenswürdigkeiten.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Oberlausitzer Bergland - Zittauer Gebirge - Nor...
6,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Freizeitkarte mit Ausflugsziele sowie Wander- und Radwegen im Maßstab 1:75 000. Umfasst das Gebiet des Lausitzer Berglandes mit Schirgiswalde, Wilthen, Neukirch, Neusalza-Spremberg; den Naturpark Zittauer Gebirge mit Zittau, Waltersdorf, Jonsdorf und Oybin; die Region Görlitz mit dem Berzdorfer See und Ostritz; die Region Löbau; das Lausitzer Gebirge und den Schluckenauer Zipfel. Durch die Darstellung der naturkundlichen, geologischen und historischen Informationen wird der Kartennutzer auf die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges aufmerksam gemacht. Auf der Kartenrückseite findet der Kartennutzer touristische Informationen zu den Sehenswürdigkeiten.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Naturpark Zittauer Gebirge - Luzicke Hory (Laus...
6,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Umfasst das Gebiet des Naturparkes Zittauer Gebirges und das Lausitzer Gebirge mit den Ortschaften Waltersdorf, Kurort Jonsdorf, Kurort Oybin, Olbersdorf, Leutersdorf, Mittelherwigsdorf, Hainewalde, Großschönau, Bertsdorf-Hörnitz, Zittau und Seifhennersdorf. Mit Detailkarten vom Berg Oybin und den Mühlsteinbrüchen in Jonsdorf. Beinhaltet alle markierten Wanderwege wie den Oberlausitzer Bergweg und Kammweg als auch Radwege mit deren Kennzeichnung. Durch die Darstellung der naturkundlichen, geologischen und historischen Informationen wird der Kartennutzer auf die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges aufmerksam gemacht. Auf der Kartenrückseite findet der Kartennutzer touristische Informationen zu den Sehenswürdigkeiten sowie einen Ortsplan Zittau. Weiterhin gibt es eine Nebenkarte zum Anschluss an das Kloster St. Marienthal.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Naturpark Zittauer Gebirge - Luzicke Hory (Laus...
6,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Umfasst das Gebiet des Naturparkes Zittauer Gebirges und das Lausitzer Gebirge mit den Ortschaften Waltersdorf, Kurort Jonsdorf, Kurort Oybin, Olbersdorf, Leutersdorf, Mittelherwigsdorf, Hainewalde, Großschönau, Bertsdorf-Hörnitz, Zittau und Seifhennersdorf. Mit Detailkarten vom Berg Oybin und den Mühlsteinbrüchen in Jonsdorf. Beinhaltet alle markierten Wanderwege wie den Oberlausitzer Bergweg und Kammweg als auch Radwege mit deren Kennzeichnung. Durch die Darstellung der naturkundlichen, geologischen und historischen Informationen wird der Kartennutzer auf die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges aufmerksam gemacht. Auf der Kartenrückseite findet der Kartennutzer touristische Informationen zu den Sehenswürdigkeiten sowie einen Ortsplan Zittau. Weiterhin gibt es eine Nebenkarte zum Anschluss an das Kloster St. Marienthal.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Reise Know-How Reiseführer Oberlausitz, Lausitz...
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der kompakte Reiseführer für individuelles Entdecken der Oberlausitz (inkl. Lausitzer Seenland und Zittauer Gebirge), mit vielen praktischen Reisetipps:+ Sorgfältige Beschreibung aller sehenswerten Orte und Landschaften+ Kulinarische Tipps von Kennern: die ganze Vielfalt der Lausitzer Küche+ Unterkunftsempfehlungen für jeden Geldbeutel+ Besichtigungstipps zu architektonischen Besonderheiten und Museen+ Tipps für Aktivitäten: Wandern, Radfahren, Wassersport (mit 14 Wanderungen im Zittauer Gebirge)+ Empfehlungen für den Urlaubsalltag: Märkte und Feste+ Ausführliche Kapitel zu Natur, Geschichte, Kultur und Traditionen+++ Die Oberlausitz ist eine abwechslungsreiche Ferienregion im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien mit den in Sachsen gelegenen traditionsreichen Städten Bautzen, Görlitz, Kamenz, Löbau, Zittau und dem polnischen Lauban. Zu der auch für Wanderungen und Radtouren reizvollen Landschaft gehören das Zittauer Gebirge, das Biosphärenreservat der Heide- und Teichlandschaft, das Weltkulturerbe Pücklers Park in Bad Muskau, die Neiße und die allmählich entstehende größte künstliche Seenlandschaft Deutschlands, das Lausitzer Seenland im einstigen Braunkohle-Tagebaurevier. Bekannte und weniger bekannte Sehenswürdigkeiten der Region werden in diesem Buch detailliert beschrieben. Zwischen Bautzen und Hoyerswerda lebt das kleine slawische Volk der Sorben, mit deren Alltags- und Festkultur der nützliche Reiseführer ebenfalls bekanntmacht.+++ REISE KNOW-HOW - Reiseführer für individuelle Reisen

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Reise Know-How Reiseführer Oberlausitz, Lausitz...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der kompakte Reiseführer für individuelles Entdecken der Oberlausitz (inkl. Lausitzer Seenland und Zittauer Gebirge), mit vielen praktischen Reisetipps:+ Sorgfältige Beschreibung aller sehenswerten Orte und Landschaften+ Kulinarische Tipps von Kennern: die ganze Vielfalt der Lausitzer Küche+ Unterkunftsempfehlungen für jeden Geldbeutel+ Besichtigungstipps zu architektonischen Besonderheiten und Museen+ Tipps für Aktivitäten: Wandern, Radfahren, Wassersport (mit 14 Wanderungen im Zittauer Gebirge)+ Empfehlungen für den Urlaubsalltag: Märkte und Feste+ Ausführliche Kapitel zu Natur, Geschichte, Kultur und Traditionen+++ Die Oberlausitz ist eine abwechslungsreiche Ferienregion im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien mit den in Sachsen gelegenen traditionsreichen Städten Bautzen, Görlitz, Kamenz, Löbau, Zittau und dem polnischen Lauban. Zu der auch für Wanderungen und Radtouren reizvollen Landschaft gehören das Zittauer Gebirge, das Biosphärenreservat der Heide- und Teichlandschaft, das Weltkulturerbe Pücklers Park in Bad Muskau, die Neiße und die allmählich entstehende größte künstliche Seenlandschaft Deutschlands, das Lausitzer Seenland im einstigen Braunkohle-Tagebaurevier. Bekannte und weniger bekannte Sehenswürdigkeiten der Region werden in diesem Buch detailliert beschrieben. Zwischen Bautzen und Hoyerswerda lebt das kleine slawische Volk der Sorben, mit deren Alltags- und Festkultur der nützliche Reiseführer ebenfalls bekanntmacht.+++ REISE KNOW-HOW - Reiseführer für individuelle Reisen

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Burg Tollenstein in Böhmen
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Burg Tolstejn (deutsch Tollenstein, früher Dohlenstein) befindet sich im Lausitzer Gebirge zwei Kilometer südlich von Jiretín pod Jedlovou (Sankt Georgenthal) im Okres Decín (Tschechien). Sie stellte eine der bedeutsamsten mittelalterlichen Burgen Nordböhmens dar. Burg Dohlenstein wurde im Jahr 1337 zum ersten Mal erwähnt, der Bau erfolgte jedoch bereits früher nach dem Tod von Premysl Ottokar II. als Schutz der Region Zittau. Nach einigen kriegerischen Auseinandersetzungen kauften 1471 die sächsischen Markgrafen Ernst und Albrecht die Burg. 1485 ging sie auf Hans Georg von Schleinitz über. Die Familie gründete dann zwanzig Jahre später auch das Dorf St. Georgenthal (heute Jiretín pod Jedlovou). 1555 verlassen die Eigentümer die Burg und bauen sich ein Renaissanceschloss in der Stadt Rumburg. Seit 1607 gilt die Burg als verlassen. Ihre Geschichte endet schließlich im Dreißigjährigen Krieg, als sie erneut von der kaiserlichen Armee besetzt, jedoch durch den schwedischen General Wrangel 1642 erobert und niedergebrannt wurde. Danach hausten in ihren Ruinen nur noch Raubritter. In der Zeit der Romantik wuchs das Interesse, die Burg wieder aufzubauen. 1865 errichtete der Gastwirt Johann Josef Münzberg eine Gastwirtschaft im schweizerischen Stil, die bis 1977 betrieben wurde. Neu eröffnet wurde sie im Jahre 1996. Heute ist die Ruine eines der bedeutendsten Ausflugsziele im Lausitzer Gebirge. (Wiki) Der vorliegende Band ist illustriert mit 6 S/W-Abbildungen.Nachdruck der Originalauflage von 1882.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Die Oberlausitz im frühneuzeitlichen Mitteleuropa
84,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In der historischen Forschung führte die Oberlausitz lange Zeit ein Schattendasein - zu Unrecht, handelt es sich doch um eine europäische Kernlandschaft, in der sich die Probleme frühneuzeitlicher Geschichte brennspiegelartig bündeln. Dies zeigen die Ergebnisse eines Kolloquiums, die der vorliegende Band dokumentiert.Als Nebenland der Böhmischen Krone war die Oberlausitz einerseits Teil der Habsburgermonarchie, andererseits stand sie fast zweihundert Jahre lang unter sächsischer Lehensherrschaft. Außer der komplizierten territorialen Situation, Fragen von Raumbewusstsein, Herrschaft und Verwaltung, von konfessionellen Verhältnissen zwischen Reformation, Rekatholisierung und Aufklärung beleuchten die Studien dieses Bandes die Oberlausitz aber auch als europäische Bildungslandschaft und wichtige wirtschaftliche Einflußzone. So entsteht ein facettenreiches Bild der großen historischen Strukturen und Prozesse in der Oberlausitz - aber auch der praktischen Alltagsbewältigung ihrer Bewohner.Aus dem InhaltJoachim Bahlcke: Die Oberlausitz - Raumbildung und Raumbewusstsein im frühneuzeitlichen Mitteleuropa I. Landesherrschaft, Territorium und Staat Manfred Rudersdorf: Die Oberlausitz, die Habsburger und das Reich im 16. und 17. JahrhundertKarlheinz Blaschke: Die geschichtliche Bedeutung der Oberlausitzer Landstände im 16. und 17. JahrhundertUwe Schirmer: Mitbestimmung der Untertanen oder Alleinherrschaft der Funktionseliten? Zur politischen Partizipation und landständischen Verfassung in den Lausitzen, Kursachsen, Brandenburg und Schlesien (1500-1650)Matthias Weber: Strukturähnlichkeiten und historische Parallelentwicklung. Aspekte deroberlausitzischen und der schlesischen Geschichte des Spätmittelalters und der FrühenNeuzeit im VergleichLenka Bobková: Die Oberlausitz unter luxemburgischer und habsburgischer Herrschaft (unter besonderer Berücksichtigung des böhmischen Adels) II. Konfessionalisierung und Migration Robert J. W. Evans: Die Oberlausitz, Böhmen und Europa. Internationale Aspekte von Reformation und GegenreformationAlexander Koller: Die Sorge um die "vigna inculta et abbandonata". Die römische Kurie und die Lausitzen im 16./17. JahrhundertSiegfried Seifert: Domdekan Johann Leisentrit als Apostolischer Administrator und kaiserlicherGeneralkommissar in ReligionssachenWulf Wäntig: Der Weg ins Exil - der Weg in den Mythos. Böhmische Emigranten als "Exulanten" in deroberlausitzischen Geschichte und HistoriographieAlexander Schunka: "Ein Gravamen von der höchsten Importantz". Zuwanderung in den Oberlausitzer Klosterherrschaften im 17. und 18. Jahrhundert III. Kommunikation und Bildung Klaus Garber: Aspekte gelehrter Kommunikation im schlesisch-lausitzischen Raum in der Frühen Neuzeit. Ein Beitrag zur Morphologie und Restitution mitteleuropäischer ÜberlieferungenNorbert Kersken: Intellektuelle Raumbeziehungen der Oberlausitz in der Frühen NeuzeitJoachim Bahlcke: Das Görlitzer Gymnasium Augustum . Entwicklung, Struktur und regionale Ausstrahlung einer höheren Schule im konfessionellenZeitalterGerald Stone: Die sorbischen Sprachverhältnisse in der frühneuzeitlichen OberlausitzLudger Udolph: Die tschechischen Emigranten in Zittau und ihre Literatur (1620 bis Mitte des 18. Jahrhunderts)Walter Schmitz: Jakob Böhme - Gotterkenntnis und Naturspekulation in der mitteleuropäischenKonfessionslandschaft IV. Peripherie und Zentrum Jan Harasimowicz: Kunst- und Kulturtransfer in Ostmitteleuropa: Das Beispiel OberlausitzHartmut Zwahr: Die Lausitzer Sorben in der Frühen NeuzeitPeter Rauscher: Die Oberlausitz als Kreditgeber, Steuerquelle und Pfandobjekt der Habsburger (1526 bis 1635)Marku

Anbieter: Dodax
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot