Angebote zu "Ostern" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

DDR auf Rädern. Fahrzeuge im Osten
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Es waren längst nicht nur Trabis und Wartburgs, die auf den Kopfsteinpflaster-straßen zwischen Ahlbeck und Zittau herumholperten. Bei Weitem nicht! Die Palette der Fortbewegungsmittel reichte von A wie Awo bis Z wie Zastawa. Und noch breiter gefächert ist das Spektrum der Geschichten und Legenden, die sich um diese Fahrzeuge ranken. Wurde der Golf I wirklich in Zwickau entwickelt? Kann man den Trabant mit einer Damenstrumpfhose wieder flottmachen? Was kam heraus, als die sowjetische Militäradministration den Suhler Waffenschmieden befahl: ´´Man baue ein Motorrad aus Eisen!´´? Und nicht zuletzt: Warum darf man mit DDR-Mokicks sogar noch heute schneller fahren, als es das Gesetz eigentlich erlaubt? Steigen Sie noch einmal ein in Ihren alten Trabant (wissen Sie noch, wo der Benzinhahn war?), fühlen Sie den Neid auf die Lada-Besitzer und fahren Sie in Gedanken ein Stück zurück in jene Zeit, in der Minol-Pirole noch sprechen konnten. Erinnern Sie sich? ´´Stets dienstbereit zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Schienenwege gestern und heute Ost-Sachsen
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

115 eindrucksvolle Bildvergleiche belegen den großen Wandel, den die Eisenbahn in den vergangenen Jahrzehnten in Ost-Sachsen durchlaufen hat. Die gegenübergestellten Aufnahmen zeigen aber auch exemplarisch den Wandel der Wirtschaft sowie der Landschaft zwischen Dresden, Görlitz und Zittau auf. Wo die Menschen einst in volkseigenen Betrieben produzierten, befinden sich heute beispielsweise Busbahnhöfe oder Grünflächen. Auf vor 30 Jahren noch unbebauten Freiflächen erheben sich nun stolze Neubauten. Ebenso spannend war die Entwicklung bei der Bahn, wobei nach der Wende das Flair der Reichsbahn teils noch ein Jahrzehnt bestehen blieb. Dabei legt das Buch sowohl Beispiele für gelungene Sanierungen als auch Beispiele für den Niedergang der Eisenbahn nach 1990 offen. Denn wo Fotografen wie Burkhard Wollny und Rainer Heinrich bis in die 1990er Jahre regen Zugbetrieb im Bild festhielten, wachsen heute teilweise schon Wälder. Alle aktuellen Aufnahmen stammen von André Marks. Ambivalente Gefühle empfand er beim Anblick von freudig strahlenden Radlern auf bitumierten Bahntrassen, auf denen Anfang der 1990er Jahre noch ein blankgefahrenes Schienenband glänzte. Sollte die steuerliche Bevorteilung des Straßenverkehrs einmal enden, dann möge dieser Bildband als kleine Erinnerungsstütze dafür dienen, welche Leistungen ein umfangreiches funktionierendes Eisenbahnnetz zu erbringen vermag.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Schmalspurbahnen in Sachsen
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Jährlich locken in Sachsen die Schmalspurbahnen Freital-Hainsberg - Kurort Kipsdorf, Schönheide Mitte - Stützengrün-Neulehn, Jöhstadt - Steinbach, Cranzahl - Oberwiesenthal, Radebeul Ost - Radeburg und Zittau - Oybin/Jonsdorf viele Touristen an, denn sie vermitteln das Erlebnis Eisenbahnnostalgie. Doch was heute eine Touristenattraktion ist, bedeutete Ende des 19. Jahrhunderts für viele Orte den Anschluss an die weite Welt: Die Königlich Sächsischen Staats-Eisenbahnen betrieben damals ein mehr als 500 km langes Netz von Schmalspurbahnen. Reiner Preuß beschreibt anschaulich Geschichte und Technik dieser faszinierenden Eisenbahnwelt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Mich wundert, daß ich fröhlich bin
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie kaum jemand versteht sich der vielfach preisgekrönte ´´ZEIT´´-Autor Christoph Dieckmann auf die Kunst der literarischen Reportage-Erzählung. Er nimmt den Leser mit auf eine lebenspralle ´´Deutschlandreise´´ durch Ost und West. Von Zittau bis Helgoland, von Wittenberg bis Bayreuth erzählt Dieckmann Gegenwart mit Vorgeschichte. Ob er sich an Marion Gräfin Dönhoff und Klaus Renft erinnert, Inge Viett und Jan Philipp Reemtsma begegnet, John Fogerty und Uwe Tellkamp trifft - er beherzigt die Mahnung der ´´Kindheitsmuster´´ von Christa Wolf: ´´Das Vergangene ist nicht tot; es ist nicht einmal vergangen.´´ Dieses Buch ist ein Dokument der deutschen Einheit fernab aller Jubiläums-Prosa und Parolen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die Eisenbahn in Sachsen damals. Tl.2, 1 DVD
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine beeindruckende Zusammenstellung historischer Filmszenen der siebziger und achtziger Jahre zeigt in den Metropolen Leipzig und Dresden den Planeinsatz verschiedener Spielarten der Baureihen 01 und 03. Beeindruckende Güterzugleistungen, zum Teil mit Schiebedienst, wurden im Raum Nossen, Arnsdorf-Kamenz, Dresden-Klotzsche - Königsbrück mit seinem Stahlviadukt und auf den Strecken Bischofswerda - Görlitz und Bischofswerda - Zittau festgehalten Auf den Schmalspurstrecken Radebeul Ost - Radeburg, Freital-Hainberg - Kipsdorf und Zittau -Oybin/Jonsdorf waren noch dampfgeführte Güterzüge alltäglich. Aber auch im DR-Alltag nicht alltägliches wurde festgehalten, wie verschiedene Lokzüge für das Jubiläum ´´150 Jahre Fernbahn Leipzig-Dresden´´ und der Einblick in den 800-mm- Feld bahn-betrieb der VEB Silikatwerke Brandis.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Bikeline Radtourenbuch Mittellandroute
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wollten Sie schon immer einmal quer durch Deutschland fahren? Die Mittellandroute zwischen Aachen und Zittau macht genau das möglich, verbindet ein Dreiländereck im Westen mit einem im Osten und folgt dabei in etwa dem 51.Breitengrad. Auf mehr als 1.000 Kilometern berührt sie alle größeren Flüsse, die zur Meeresküste streben, dazu viele ihrer Nebenflüsse. Der Verlauf der Mittellandroute ist facettenreich und wird bestimmt von zauberhaften Bachtälern, den tiefen Wäldern kleiner und größerer Mittelgebirge sowie den offenen Weiten dazwischen. Durch fünf Bundesländer radeln Sie und erfahren damit einen spannenden Querschnitt der jeweils typischen Landschaften, Mentalitäten und Dialekte, die es auf der Mitte zwischen Nord- und Süddeutschland so gibt. Dasselbe gilt erfreulicherweise für die Spezialitäten der regionalen Küche!

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die Eisenbahn in Sachsen damals. Tl.1+2, 2 DVDs
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Teil 1: Erzgebirge In historischen Filmszenen aus den siebziger und achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts zeigen wir Ihnen den abwechslungsreichen Dampfbetrieb im Erzgebirge. Erleben Sie den Einsatz der Dampflok-Baureihe 86 auf der heute stillgelegten Strecke Schlettau - Crottendorf. Die Baureihe 58 machte sich vor schweren Güterzügen zwischen Aue und Chemnitz sowie Schwarzenberg und Johanngeorgstadt nützlich. Vielseitiger Dampfbetrieb war zwischen Glauchau, St. Egidien, Oelsnitz, Stollberg und Lugau zu erleben. Beeindruckende Brückenbauwerke mit Dampfbetrieb wurden festgehalten wie der Markersbacher Viadukt, der Rödlitz-Viadukt und der Viadukt Göhren. Ein besonderer Höhepunkt des Films sind aber seltene Filmaufnahmen der sächsischen Gattung XI HT (Baureihe 9419, 20-21) auf der 50- -Steilstrecke Eibenstock unt. Bahnhof - Eibenstock ob. Bahnhof. Noch erlebte die Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt den umfangreichen Planbetrieb mit Dampflokomotiven. Für den Restbetrieb auf der Schmalspurstrecke Wilischthal - Thum war eine Schmalspur-Diesellok im Einsatz. Und auch der 500-mm-Feldbahn des Thermalbades Wiesenbad wurde ein Besuch abgestattet. Teil 2: Von Leipzig nach Zittau Eine beeindruckende Zusammenstellung historischer Filmszenen der siebziger und achtziger Jahre zeigt in den Metropolen Leipzig und Dresden den Planeinsatz verschiedener Spielarten der Baureihen 01 und 03. Beeindruckende Güterzugleistungen, zum Teil mit Schiebedienst, wurden im Raum Nossen, Arnsdorf-Kamenz, Dresden-Klotzsche - Königsbrück mit seinem Stahlviadukt und auf den Strecken Bischofswerda - Görlitz und Bischofswerda - Zittau festgehalten Auf den Schmalspurstrecken Radebeul Ost - Radeburg, Freital-Hainberg - Kipsdorf und Zittau -Oybin/Jonsdorf waren noch dampfgeführte Güterzüge alltäglich. Aber auch im DR-Alltag nicht alltägliches wurde festgehalten, wie verschiedene Lokzüge für das Jubiläum ´´150 Jahre Fernbahn Leipzig-Dresden´´ und der Einblick in den 800-mm-Feldbahnbetrieb der VEB Silikatwerke Brandis.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Kesslers Expedition, Vol. 3 (4 Discs)
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

KESSLERS EXPEDITION - STAFFEL 7 - 9 der erfolgreichen Dokumentation mit Schauspieler & Comedian Michael Kessler (u.a. Switch, Wochenshow, Pastewka, Schillerstraße) Unterwegs auf der Schiene Von Potsdam über Köln nach Amsterdam bis Rom! Eine Reise ohne Fahrplan. Ohne Ziel steigt Michael Kessler ein und aus, ohne zu wissen, was als nächstes passiert, wo es hingeht, wo er landet, wo er bleibt. Eine ganz andere Expedition! Mit dem Roller entlang der Donau Michael Kessler folgt mit wechselnden Transportmitteln dem Lauf der Donau stromaufwärts von der österreichischen Hauptstadt Wien durch die bayerischen Donautäler und den Schwarzwald bis zur Quelle in Donaueschingen. Mit vier Hufen an der Neiße Michael Kessler bringt das Pony ´´Kassandra´´ von Möbiskruge aus wieder nach Hause. Direkt nach Zittau! Der Weg führt Michael Kessler entlang der Neiße aus dem barocken Neuzelle, durch die Braunkohlegebiete (´´Death Valley des Ostens´´) bis in die Filmstadt Görlitz, auch bekannt als ´´Görliwood´´. Extras: Interview Michael Kessler // Besuch der Weggefährten // Postkarten

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Historische Karte: Napoleon - KÖNIGREICH SACHSE...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdruck. Die Karte des Königreiches Sachsen 1813; Darstellung wurde um 70 % vergrößert zum Original. Blattgröße: (B x H) 68 x 50 cm [Bild 64 x 47 cm]. Aus der Werkstatt von Schreibers Erben. Eine der letzten Karten Sachsens in seiner ursprünglichen, eigentlichen Größe vor dem Wiener Kongreß. Deutlich zu sehen, die Farbgebung der Kreisgrenzen blieb unvollendet. Der Zeichner schaffte es noch die Oberlausitz, den Meissnischen Kreis und den Erzgebirgischen Kreis sowie den Leipziger Kreis farblich einzuzeichnen. Die Kreise Niederlausitz, Wittenberger Kreis, Thüringer Kreis, Voigtländische Kreis, Neustätische Kreis, Stift Naumburg und Zeitz, Stift Merseburg, das Fürstenthum Querfurt, Henneberg und Stollberg sind durch Punkte markiert. Das Königreich Sachsen entstand am 11. Dezember 1806. Folgende Gliederung ergab sich nach der Gründung: - Meißnischen Kreis mit Meißen, Dresden, Torgau, Pirna, Oschatz, Riesa, Großenhain, Elsterwerda, Finsterwalde, Senftenberg; - der Leipziger Kreis mit Leipzig, Grimma, Rochlitz, Borna - Erzgebirgischen Kreis mit Chemnitz, Zwickau, Annaberg, Freiberg, die Herrschaft Schönburg mit Glauchau sowie dem Vogtländischen Kreis zugehörig die Stadt Plauen - Kurkreis mit der Grafschaft Brehna, dazu Wittenberg mit Belzig, Bitterfeld, Liebenwerda, - Ost- und Nordthüringen mit dem Neustädter Kreis und der Stadt Neustadt an der Orla; Thüringischer Kreis mit Langensalza, Sangerhausen, Weißenfels. - Markgrafschaften Oberlausitz mit Bautzen, Görlitz, Löbau, Kamenz, Lauban, Zittau; die Niederlausitz mit Lübben, Guben, Sorau, Fürstenberg (Oder), Stiftsgebiete Meißen mit Bischofswerda, Wurzen, Merseburg und Naumburg-Zeitz, das Fürstentum Querfurt mit Jüterbog und Dahme, die Harzgrafschaften Stolberg und Mansfeld sowie Eisleben, Hettstedt. DIE ENTSTEHUNGSZEIT DER KARTE 1813. Napoleon weilte 1812 in Dresden, um mit seinen Verbündeten den Feldzug gegen Rußland zu starten. Sachsen stellte 21.000 Mann mit 7.000 Pferden und 48 Geschützen. Davon kehrten am 14. Dezember 1812 beim Rückzug der ´´Großen Armee´´ aus Rußland nur etwa 1000 Soldaten lebend zurück. Im August 1813 errang Napoleon in der Schlacht bei Dresden seinen letzten Sieg auf deutschem Boden. Kurze Zeit später, in der Völkerschlacht bei Leipzig im Oktober 1813 erlitt Napoleon eine verheerende Niederlage. Die sächsischen Truppen ergaben sich und der König Sachsens - Friedrich August I. - kam als Gefangener nach Berlin. Die Stadt Dresden kapitulierte nach einer intensiven Belagerung am 11. November 1813. Man kann davon ausgehen, das im Herbst 1813 die Arbeit an der vorliegenden Karte eingestellt wurden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot