Angebote zu "Sozialen" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Alice Salomon und die Anfänge der Sozialen Arbeit
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Zittau/Görlitz; Standort Görlitz (Fakultät Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Vorlesung, Sprache: Deutsch, Abstract: Alice Salomon ist eine der wichtigsten Personen, wenn es darum geht, den Ursprung der Sozialen Arbeit zu benennen. Insbesondere in Deutschland hat sie das Bild der sozialen Berufe geprägt und sich darüber hinaus maßgeblich für die Rechte der Frauen weltweit engagiert. Alice Salomon war als Erzieherin, Lehrerin, Sozialarbeiterin tätig, ohne je eine Ausbildung in diesen Bereichen erhalten zu haben und wirkte darüber hinaus als Reformerin, Dozentin und Schriftstellerin. Sie erlebte die Regierungszeit von drei Kaisern, die Weimarer Republik und die Zeit des Nationalsozialismus und ist eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der Geschichte der Sozialen Arbeit.Ich möchte mich in dieser Arbeit auf ein paar wenige, aber zentrale Aspekte ihres Schaffens konzentrieren. Zu Beginn der vorliegenden Ausarbeitung werde ich mittels eines kurzen Einblicks in ihre Biografie, beginnend bei ihrer Kindheit bis hin zu ihrem 27. Lebensjahr, wo sich für sie bereits ihre 3 Interessenschwerpunkte, die sich durch ihr gesamtes Lebenswerk ziehen, herauskristallisiert haben, ihr Leben zusammenfassen. Im Anschluss möchte ich mich mit den Anfängen der Sozialen Arbeit auseinandersetzen, Salomons Einfluss auf die Ausbildung und den Begriff der Sozialen Arbeit, um am Ende die Frage nach der Bedeutung ihrer Tätigkeit für die heutige Soziale Arbeit beantworten.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Alice Salomon und die Anfänge der Sozialen Arbeit
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Zittau/Görlitz, Standort Görlitz (Fakultät Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Vorlesung, Sprache: Deutsch, Abstract: Alice Salomon ist eine der wichtigsten Personen, wenn es darum geht, den Ursprung der Sozialen Arbeit zu benennen. Insbesondere in Deutschland hat sie das Bild der sozialen Berufe geprägt und sich darüber hinaus maßgeblich für die Rechte der Frauen weltweit engagiert. Alice Salomon war als Erzieherin, Lehrerin, Sozialarbeiterin tätig, ohne je eine Ausbildung in diesen Bereichen erhalten zu haben und wirkte darüber hinaus als Reformerin, Dozentin und Schriftstellerin. Sie erlebte die Regierungszeit von drei Kaisern, die Weimarer Republik und die Zeit des Nationalsozialismus und ist eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der Geschichte der Sozialen Arbeit.Ich möchte mich in dieser Arbeit auf ein paar wenige, aber zentrale Aspekte ihres Schaffens konzentrieren. Zu Beginn der vorliegenden Ausarbeitung werde ich mittels eines kurzen Einblicks in ihre Biografie, beginnend bei ihrer Kindheit bis hin zu ihrem 27. Lebensjahr, wo sich für sie bereits ihre 3 Interessenschwerpunkte, die sich durch ihr gesamtes Lebenswerk ziehen, herauskristallisiert haben, ihr Leben zusammenfassen. Im Anschluss möchte ich mich mit den Anfängen der Sozialen Arbeit auseinandersetzen, Salomons Einfluss auf die Ausbildung und den Begriff der Sozialen Arbeit, um am Ende die Frage nach der Bedeutung ihrer Tätigkeit für die heutige Soziale Arbeit beantworten.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Ein aufregendes Leben im Wandel der Zeit
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Helfrid Israel wächst in einer von drei Regierungssystemen geprägten Zeit auf.Seine frühe Kindheit erlebt er in Westsachsen, das besonders vom Nationalsozialismus beeinflusst wird. Auch nach der Übersiedlung seiner Familie nach Zittau in der Oberlausitz ändert sich nur wenig. Hier erlebt er schließlich den Zusammenbruch des vorherrschenden Regimes mit allen damit verbundenen Folgen: Allgemeine Unsicherheit, Ratlosigkeit und bittere Not. Der Einfluss des sowjetisch-sozialen Systems setzt sich durch, sodass er nach einem Studium der Kirchenmusik in Halle aus seiner Heimat fliehen muss, um an der Freien Universität in Berlin sein Berufsziel, Kinderarzt zu werden, zu erreichen. Nach der Approbation und der Facharztausbildung findet er schließlich in der Zonengrenzstadt Helmstedt eine neue Heimat und baut sich dort eine eigene Existenz auf.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Markt ohne Moral?
64,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band ist aus einer gemeinsamen Tagung des Interdisziplinären Zentrums für Ethik an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und des Lehrstuhls für Sozialwissenschaften am Internationalen Hochschulinstitut in Zittau hervorgegangen. Ziel war es, Transformationsökonomien, insbesondere aus dem mittelosteuropäischen Raum, aus wirtschaftsethischer Perspektive zu analysieren und nach möglichen Lösungsansätzen für deren spezifisch moralische Probleme in der Übergangsphase zu suchen. Dazu trafen sich Wissenschaftler aus Rußland, Polen, der Schweiz und aus Deutschland zum gemeinsamen Expertengespräch in Frankfurt (Oder). Das Problemfeld der Wirtschafts- und Unternehmensethik in Transformationsökonomien wurde dabei sowohl aus der Praxisperspektive als auch aus theoretischer Perspektive beleuchtet. Die sozialen und kulturellen Differenzen zwischen den einzelnen Ländern kamen ebenso zur Sprache wie die unternehmerischen Probleme im Bereich internationaler Kooperationen.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Grundlagen der Sozialen Arbeit. Geschichte, The...
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Zittau/Görlitz; Standort Görlitz, Veranstaltung: Theorien und Diskurse Sozialer Arbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Grundlagen der Sozialen Arbeit, d.h. mit der historischen Entwicklung, den Theorien der Sozialen Arbeit und den verschiedenen Praxisfeldern. Zunächst werde ich die Entwicklung der Sozialen Arbeit in der Weimarer Republik beschreiben. Dabei gebe ich einen kurzen historischen Überblick und gehe danach über zur Entwicklung der Sozialen Arbeit in dieser Zeit. Der zweite Abschnitt der Arbeit beschäftigt sich mit einer Theorie der Sozialen Arbeit, wobei ich mich für die Hermeneutik entschieden habe und speziell auf die objektive Hermeneutik nach Ulrich Oevermann eingehen werde. Im letzten Abschnitt dieser Arbeit wird ein Praxisfeld der Sozialen Arbeit beschreiben. Ich möchte hier die Offene Kinder- und Jugendarbeit näher beschrieben. Nach einer allgemeinen Beschreibung des Praxisfeldes werde ich speziell auf das Kinder-Kultur- Café 'Camaleón' in Görlitz eingehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Migration in Deutschland
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Internationales Hochschulinstitut Zittau, 123 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wanderungsbewegungen fanden seit jeher in unterschiedlichem Ausmass und Intensität statt und sind somit ein wesentlicher Bestandteil der Betrachtung der Weltbevölkerung und deren Entwicklung. Verschiedene kulturelle Ausprägungen, die wirtschaftliche Entwicklung und damit einhergehende Strukturen der globalen Einfluss- und Machtverteilung, wirken sich in der heutigen Zeit bei weitem nicht mehr nur lokal aus. Die fortlaufende Aufweichung von bis vor Kurzem existierenden nationalstaatlichen Grenzen innerhalb Westeuropas, aber auch die gleichzeitige Verfestigung und der Ausbau der Grenzen, die sich in den Randbereichen der Europäischen Gemeinschaft befinden, beeinflussen eben auch umfangreich die Formen und Beweggründe von Migrationsprozessen. Der Fokus dieser Arbeit soll sich auf den Zusammenhang zwischen Migration und damit zusammenhängenden Lebenslagen richten. Da sich in den letzten Jahren verschiedene rechtliche Bedingungen aufgrund von politischen Entscheidungen innerhalb der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland deutlich geändert haben, sollen innerhalb dieser Arbeit die damit zusammenhängenden Folgen für Menschen mit Migrationshintergrund bearbeitet und beschrieben werden. Ebenfalls sollen Lebenslagen von MigrantInnen in Deutschland im Hinblick auf Einkommen, kulturelle und soziale Partizipation, Wohnsituation, soziale Absicherung und Lebensqualität beleuchtet werden. Bearbeitetet wird das Thema mittels der Literaturrecherche. In Abschnitt 2. soll der Begriff der Armut definiert werden und verschiedene Betrachtungsweisen bzw. in der aktuellen Diskussion verwendete Fachbegriffe erörtert und überprüft werden. Im Abschnitt 3. wird der Begriff der Migration im Mittelpunkt stehen. Hierbei soll eine Definition bzw. Eingrenzung der für die Arbeit relevanten Migrationsformen, eine rechtlichen Umrahmung, gefolgt von Ursachen und Wirkungszusammenhängen von Migration und ebenso eine Auswahl an Migrationstheorien vorgestellt und in den Kontext der Arbeit eingebettet werden. Im Abschnitt 4. werden tatsächliche Lebenszusammenhänge und Lebenslagen von in Deutschland lebenden MigrantInnen beschrieben. Im Abschnitt 5. werden mögliche Integrationspotentiale und eventuelle Integrationsbarrieren sowohl von staatlicher als auch von gesellschaftlicher Seite betrachtet und mit der aktuellen Migrationspolitik und ihren Auswirkungen in Verbindung gebracht. Die Bedeutung des gesamten Themenkomplexes für die Sozialen Arbeit soll im 6. Abschnitt beschrieben werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Elemente heilpädagogischen Handelns in einer Re...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1, Hochschule Zittau/Görlitz; Standort Görlitz, Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Beginn meiner Belegarbeit beschreibe ich zum besseren Verständnis des Lesers die RPK als Institution und in ihren inneren Strukturen genauer. Vorausgehend hierfür soll an dieser Stelle eine persönliche Auseinandersetzung mit der Frage nach dem Sinn einer medizinisch - beruflichen Rehabilitation für psychisch kranke Menschen in dieser Gesellschaft stehen: Sowohl Arbeit als auch Arbeitslosigkeit können krank machen, körperlich ebenso wie psychisch. An dieser Stelle existiert eine fundamentale Schwierigkeit: Arbeitende stehen zwischen dauernder Verfügbarkeit und Freizeitstress, Arbeitslose zwischen erzwungener Untätigkeit und finanziellen Einbussen. Jeder aber ist angewiesen auf eine Balance zwischen Aktivität und Erholung, um sich seelisch im Gleichgewicht zu halten, um nicht zu 'ver- rücken'. Es ist allgemein anerkannt, dass Arbeit das Selbstwertgefühl des Menschen stützt, den Tag strukturiert, Kontakte ermöglicht und Identität stiftet. Hingegen können gerade psychisch kranke Menschen den Anforderungen des Arbeitsmarktes wie Flexibili-tät, Konfliktfähigkeit, Frustrationstoleranz und anderer sozial - kommunikativer Kompetenzen nicht entsprechen und ziehen sich daraufhin resigniert zurück. Es wird ein Teufelskreis zwischen Ausgrenzung, Selbstisolierung und der Flucht in Scheinwelten in Gang gesetzt. Zudem sind psychische Erkrankungen immer noch stigmatisiert und viele befürchten Nachteile an ihrem Arbeitsplatz (auf die unter-schiedlichen Formen der möglichen Stigmatisierung gehe ich genauer im Kapitel 3.2. ein). Die Erwerbsarbeit als sinnvolle Tätigkeit bildet des Weiteren die Basis für die soziale Teilhabe der Menschen in der Gesellschaft, die ohne diese nicht funktionieren könnte. Die berufliche Rehabilitation ist somit das zentrale Ziel für die Sicherung der gesellschaftlichen Teilhabe. Die Integration psy-chisch kranker Menschen und gleichzeitig der Erfolg der Rehabilitation in der RPK sind wiederum abhängig von den ökonomischen, sozialen und rechtlichen Voraussetzungen. Diese vorgefundenen Rahmenbedingungen in der RPK erläutere ich im ersten Teil der Institutionsanalyse im Kapitel 2. An dieser Stelle ist es wichtig, den Pädagogen, den Therapeuten, den psychiatrisch Tätigen auf seine Interaktionsformen mit den Klienten genauer zu beleuchten. Ich hoffe, mit diesem Reflekti-onsbericht Perspektiven für die weitere (heil-) pädagogische Arbeit in diesem Bereich zu eröffnen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Ursachen, Folgen und Gegenmaßnahmen für Mobbing...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Zittau/Görlitz; Standort Görlitz (Fakultät Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Soziale Strukturen und Prozesse / Geschlechterverhältnisse, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff des Mobbings wird heutzutage geradezu inflationär benutzt. Dabei geht es jedoch nicht um einzelne unhöfliche oder kritische Äusserungen, sondern um ein ernstzunehmendes soziales Problem. Besonders am Arbeitsplatz leiden viele Arbeitnehmer unter täglichen Schikanen, weshalb in dieser Arbeit die Ursachen und Folgen von Mobbing dargestellt werden, um entsprechende präventive Massnahmen in Unternehmen treffen zu können. Es ist davon auszugehen, dass dieses Phänomen genauso alt ist wie die Zusammenarbeit der Menschen. Die wissenschaftlichen Ursprünge gehen zurück auf Heinz Leymann, welcher als Pionier der Mobbingforschung gilt. Sein Buch 'Mobbing - Psychoterror am Arbeitsplatz und wie man sich dagegen wehren kann' ist bis heute unumgänglich, wenn man sich mit diesem Thema eingehender beschäftigt. Mittlerweile findet sich Mobbing in verschiedenen Lebensbereichen. Sowohl in der Schule, als auch in den sozialen Medien werden Einzelne systematisch und langfristig unterdrückt, schikaniert, isoliert und terrorisiert. Deshalb werde ich auch die Arten Cybermobbing und Mobbing in der Schule skizzieren, da sie häufig Parallelen aufweisen, um einen Vergleichsgegenstand für den Schwerpunkt dieser Arbeit aufzuweisen, welcher auf Mobbing am Arbeitsplatz liegt. Dabei möchte ich auf die Ursachen, Folgen und präventiven Möglichkeiten sowie Interventionsmassnahmen eingehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Kulturstandards und soziale Repräsentationen
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1,0, Hochschule Zittau/Görlitz; Standort Görlitz, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit dreht sich um die Entstehung und Entwicklung (Genese) von Kulturstandards. Da dieser Aspekt vom Autor der Theorie der Kulturstandards, Alexander Thomas, nicht konzipiert wurde, hilft hier eine andere Theorie aus: Die Theorie der sozialen Repräsentationen von Moscovici. Zunächst wird aus einer metatheoretischen Sicht heraus dieHerangehensweise für die eklektische Arbeit bestimmt:Dafürwerden Theorien als Perspektiven vorgeschlagen und ein ontologischer und deskriptiver Anspruch aufgegeben. Hiernach beginnt die Arbeit der Begriffsbestimmung und des schrittweisen Abgleichs der Perspektiven - zunächst für die Theorie der Kulturstandards. An dieser Stelle wird ein erweiterter Wissensbegriff entwickelt, um beide Theorien grundlegend miteinander zu kombinieren. Alsdann wird die Theorie der sozialen Repräsentationen kurz und mit Fokus auf ihren hiesigen Zweck vorgestellt. Der Blick richtet sich danach auf den von beiden Theorien gemeinsam beleuchteten Gegenstand, der hier erarbeitet wird. In der Zusammenführung schliesslich ergibt sich eine mögliche Konzeption, die Genese der Kulturstandards zu beschreiben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot